Richtig gärtnern

Bienen: Warum es ohne sie nicht geht

© Capri23auto, pixabay.com
© Capri23auto, pixabay.com

Wer selbst Obstbäume im Garten hat, weiß es: Insekten, allen voran Bienen, tragen durch Bestäubung dazu bei, dass aus einer Blüte später ein Apfel oder eine andere leckere und gesunde Frucht wird. Bei dem wichtigen Vorgang der Bestäubung nimmt ein Insekt auf einer Blüte Nektar und Pollen auf, und wenn es zur nächsten Blüte fliegt, landen die männlichen Blütenpollen auf der Narbe des Stempels, um von dort in den Fruchtknoten geleitet zu werden, in dessen Samenanlagen schließlich die Befruchtung stattfindet.

In der Natur gibt es die Wind- und die Insektenbestäubung, wobei letztere wesentlich effektiver ist. In einer Untersuchung im Jahr 2018 wurde auf einer Apfelplantage ein Vergleich zwischen Hand-, Wind- und Bienenbestäubung angestellt; mit eindeutigen Ergebnissen: Die Handbestäubung hat zwar zu vielen Äpfeln geführt, diese waren aber so klein, dass sie nur zu Saft verarbeitet werden konnten. Bei dem Aufwand, der hierfür betrieben wurde, ist das ein Verlustgeschäft. Windbestäubung funktioniert, bringt aber viel zu wenig Ertrag. Die beste Ernte gab es bei der Parzelle mit Insektenbestäubung. Laut Obstbauer Markus Marschall funktioniert sie am besten, wenn Honig- und Wildbienen zusammenarbeiten.

Nützlinge für Nutzpflanzen

© Lolame, pixabay.com
© Lolame, pixabay.com

Bienen spielen neben allen bestäubenden Insekten (Käfer, Ameisen, Florfliegen, Hummeln, Wespen etc.) die wichtigste Rolle, da sie nicht nur den Nektar, sondern auch die Pollen ganz gezielt sammeln, um damit ihren Nachwuchs zu versorgen. Rund 80 % unserer Nutzpflanzen werden von Bienen bestäubt, aber auch viele Wildpflanzen sind auf die fleißigen Helfer angewiesen. Es spricht also vieles dafür, bienenfreundliche Blumen zu pflanzen.

Angelockt werden die Bienen durch Farben und Geruch. Wenn dann noch ein reichhaltiges Futterangebot in Form von Nektar und Pollen vorhanden ist, besuchen sie gerne das zur Verfügung gestellte Freiluftrestaurant.

© suju-foto, pixabay.com
© suju-foto, pixabay.com

Und Qualität spricht sich herum! Bienen besitzen ein effektives Kommunikationssystem: Die Art, wie sie sich nach ihrer Rückkehr zum Bienenstock bewegen, zeigt Artgenossen, wo sich die Futterquellen befinden: Beim sogenannten Rundtanz befindet sich die Quelle im Umkreis von 100 Metern, beim Schwänzeltanz ist sie weiter entfernt.

 

Wer noch mehr über die faszinierende Welt der Bienen erfahren möchte, wird unter anderem auf der Website einer Initiative der Schwartauer Werke fündig: bee careful setzt sich für Bienengesundheit und Fruchtvielfalt ein. 

Prädikat bienenfreundlich

© cocoparisienne, pixabay.com
© cocoparisienne, pixabay.com

Die Auswahl an bienenfreundlichen Pflanzen ist groß und viele unserer Balkon- und Gartenpflanzen stellen beliebte Landeplätze dar. Gestalten Sie Ihren Garten mit unserer Hilfe so divers wie möglich: Mit Frühblühern, zu unterschiedlichen Zeiten blühenden Stauden, Sommer- und Herbstblumen. Mit gefüllten Blüten kommen Bienen übrigens nicht so gut zurecht.

Unter Aktuelles finden Sie eine kleine Auswahl an bienenfreundlichen Blumen. Im Archiv der Rubrik Richtig Gärtnern können Sie einen Beitrag lesen, wie Sie Ihren Garten prinzipiell insektenfreundlich gestalten können (Insekten einen Lebensraum anbieten), und unter Blumenzwiebeln setzen finden Sie Infos zu insektenfreundlichen Zwiebelblumen.

Wir beraten Sie gerne!

Buchempfehlung vom Blumen Grünschnabel in Trossingen: Der Biogarten von Marie-Luise Kreuter
© BLV Buchverlag

In dem von uns empfohlenen Gartenbuch "Der Biogarten" von Marie-Luise Kreuter finden Sie viele interessante Informationen, wie Sie einen artenreichen Garten anlegen und pflegen.

Das Buch gilt als eines der Standardwerke für den Biogartenbau und enthält eine immer wieder erweiterte und ergänzte Sammlung von Grundlagen zum Gärtnern, hilfreichen Anleitungen und Tipps zum naturgemäßen Anbau von Gemüse, Obst, Blumen, Stauden und Gehölzen. Zahlreiche Pflanzenprofile mit wichtigen Hinweisen erleichtern die Auswahl der richtigen Sorten.

Leseprobe

Stöbern Sie auch gerne in unserem Archiv.

Dort finden Sie alle Themen, die bisher unter dieser Rubrik zu lesen waren.

Inhalt:

  • Mischkultur im Garten
  • Insekten einen Lebensraum anbieten
  • Mulchen – Schutz und Dünger in einem
  • Vom Umgang mit Samen und Jungpflanzen
  • Gründüngung
  • Impulsive Natur
  • In den Startlöchern ...
  • Keine Angst vor Schnee
  • Der Garten im Herbst
  • Der Naturgarten
  • Die Eisheiligen – Jedes Pflänzchen zur rechten Zeit

Topfpflanzen · Blumen · Stauden · Kräuter · Blumenzwiebeln · Gemüsesetzlinge · Blumenerde · Dekoartikel · Grußkarten · Kerzen · Greengate · Grabpflege · Dekoration · Gartenpflege · Gartengestaltung · Floristik · Beerdigungen · Hochzeiten ...

Blumen Grünschnabel

 

Öffnungszeiten in den Sommerferien
(02.08. bis 11.09.2021)

Montag bis Samstag:

von 8:30 bis 12:30 Uhr

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

von 8:30 bis 18:30 Uhr

Samstag:

von 8:00 bis 12:30 Uhr


 

Blumen Grünschnabel · Lupfenstraße 8 · 78647 Trossingen · Telefon: 07425 31570 · Fax: 07425 31571 · E-Mail: blumen-gruenschnabel@web.de

Copyright: Blumen Grünschnabel. Alle Rechte vorbehalten.

Letzte Aktualisierung: Juli 2021

Blumen Grünschnabel ist bei Instagram!

www.instagram.com/blumengruenschnabel